Auslandsgesellschaft.de bei Facebook besuchen

Sprachen lernen.

Hinweis
Unser Haus ist montags – donnerstags von 08:00 – 16:30 und freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr nach Terminvereinbarung für Sie geöffnet! Bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin:
Tel. 0231/838000 oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter info@auslandsgesellschaft.de. Bleiben Sie gesund!

Es gibt noch freie Plätze in den Sprachkursen für Schülerinnen und Schüler! Sie finden die Kurse in unserem Kursfinder weiter unten auf der Webseite. Auch für das English-Camp sind noch Anmeldungen möglich! (09.08 – 14.08.2021, 445,00 € / 390,00 € für die ersten fünf Anmeldungen)
Info & Anmeldung: Nina Macioch, fon: 0231 . 838 00 52, mail: macioch@auslandsgesellschaft.de / Dominic Melang, fon: 0231 . 838 00 38, mail: melang@auslandsgesellschaft.de

Jetzt erhältlich: Das neue Sprachenprogramm für das zweite Halbjahr!

Neu: Deutsch-Intensivkurse online bei der Auslandsgesellschaft
Trotz Corona: Weiterkommen im Studium und Beruf
Während der nächste Lockdown vor der Tür steht, die Ausgangssperre beschlossen und das Tragen der FFP-2 Masken zur Pflicht wird, beginnt bei der Auslandsgesellschaft in dieser Woche das neue Semester. Diesmal allerdings finden die Sprachkurse digital statt. Vorreiter sind die Deutsch-Intensivkurse, die den Teilnehmern das gleiche Zeugnis bescheinigen, wie die Kurse in Anwesenheit. Das heißt: Die Dozenten sitzen an ihren Schreibtischen und die Studenten haben die Chance, von zuhause aus Deutsch intensiv zu lernen. Inhaltlich unterscheiden sich die Online-Kurse nicht. Die Lehrwerke sind auf der Lernplattform integriert. Audio, Video, Chat, Übungen, Tests, Gespräche und natürlich Hausaufgaben – eigentlich alles wie immer, nur eben von zu Hause aus. Wer diese Zeit der Corona-bedingten Einschränkungen für seinen Beruf oder Studium nutzen will, der kann dies ab sofort tun. Auch in die bereits angelaufenen Kurse kann man noch einsteigen. Bei Bedarf werden zusätzliche Kurse eingerichtet.
Info & Anmeldung: Christanna Charmpa, fon: 0231 . 838 00 93, mail: charmpa@auslandsgesellschaft.de

Kursfinder

Über dieses Modul können Sie die Kurse anhand der vorausgewählten Sprache finden.

Zu Gast im eigenen Land

19-26.Mai war ich im Namen der Deutsch-Russischen Akademie Ruhr auf einer Dienstreise nach Pjatigorsk. Wir haben einige Ideen für die Kooperation mit der Universität Pjatigorsk besprochen. Ich möchte aber diesmal keinen formellen Bericht schreiben, sondern meine Eindrücke und Gefühle von dieser Reise mit Ihnen teilen.

Die Stadt Minaralnyje Wody begrüßte uns mit dem angenehmen und warmen Wind als wir aus dem Flugzeug ausgestiegen sind. Die Wärme und Gastfreundlickeit habe ich sofort am Flughafen gespürt. Ich musste mich gegen aufdringlichen Taxifahrer wehren und sagte 20 Mal „Danke, wir werden abgeholt“.

– Die, die euch abholen, müssen lieber zu Hause bleiben! Ich fahre euch wohin ihr wollt!

Nein, das ist keine Aufdringlichkeit, das ist die Gastfreudigkeit, wie ich später verstanden habe.

Am nächsten Morgen, gingen wir auf den kaputten Bürgersteigen zur Universität. (Kaputte Straßen sind leider ein unabdingbares Merkmal russischer Provinzstädte. Einige Meter vor dem Eingang in die Universität zog eine Studentin flache bequeme Schuhe aus und schöne Schuhe mit hohen Absätzen an. Zuerst habe ich heimlich gelacht, dann aber mich bei der Erinnerung ertappt, dass als ich in Russland in die Schule und später in die Universität ging,  ich es genauso gemacht habe. Wenn man in die Uni geht, lässt man sich in der Öffentlichkeit sehen, deswegen muss man schön, attraktiv und gepflegt sein. Bequeme Pullis, Jeans und Sneakers, die in Deutschland zum Dresscode der Studenten gehören, sind dort nur bei Studenten der Sportfakultät vorstellbar.

Ehrlich gesagt, habe ich mir  manche Sachen aus Russland abgewöhnt, also musste ich meine Heimat neu kennenlernen. Viele Sachen waren für mich neu, aber besser gesagt war das alles das längst vergessene Alte: so wie Menschen in Russland sprechen, so wie sie reden und verhandeln. Nein, ich habe dabei keine kritischen Anmerkungen gemacht „in Deutschland ist aber anders“. Ich habe mich aber immer bei dem Gedanken ertappt „Ja, in Russland ist es anders als in Deutschland, ich habe das einfach vergessen, ich muss mich wieder daran gewöhnen“. Ich bin froh, dass ich beide Kulturen kenne und beide Mentalitäten verstehe. Diese Reise nach Pjatigosrk, wohin ich mein Gepäck mit den Kenntnissen über Deutschland mitgenommen habe, hat mit geholfen, meine Heimat aus neuer Perspektive zu betrachten. Auf dem Rückweg wurde mein Gepäck noch schwerer, weil ich drin neue Eindrücke von Russland hatte.

Russland ist ein Land der Kontraste. Die Bedienung in manchen öffentlichen Einrichtungen (Bank, öffentlicher Verkehr) lässt  viel zu wünschen übrig. Aber sobald Menschen in Russland dich persönlich kennen, dann werden sie alles Mögliche tun, damit der Gast zufrieden bleibt. Die Dozentin Natalia, die uns eingeladen hat, hat viel Zeit und Kraft geopfert, um uns die schönsten Orte in der Umgebung zu zeigen: Berge, Mineralwasserquellen, Parks.

Und noch ein Kontrast: die Auswahl der Speisen in der Mensa der Universität und im Hotel war nicht so groß, aber während des Abendessens bei dem Dekan bog sich die Tafel unter den Speisen und unsere Gläser waren nie leer. Bei den russischen und besonders bei den kaukasischen Festen ist es wichtig, das Gefühl der Zusammengehörigkeit bei den Gästen zu erzeugen, deswegen hat man einen Tamada (Moderator, Entertainer) gewählt.  Er hat jedem das Wort gegeben und jeder musste eine feierliche Rede halten. Es ist nicht so wie bei den deutschen WG-Partys, wenn alle sich in kleinen Gruppen unterhalten und manchmal keine Ahnung von anderen Gästen und dem Anlass für die Party haben.

Nach paar leckeren russischen und kaukasischen Speisen fühlte ich mich fast wie zu Hause. Warum „fast“? Ich habe bemerkt, dass das Leben im Süden Russlands sich von dem Leben im Norden wo ich herkomme unterscheidet. Hier und da kann man in Pjatigorsk  Autos mit lauter kaukasischer oder orientalischer Musik hören. Das kam mir zuerst merkwürdig vor. Aber vielleicht wollen Menschen auf solche Weise zeigen, dass ihre Seele jubelt und wollen ihre Freude mit anderen teilen. Im Norden sind Menschen in diesem Sinne zurückhaltender.

Diese Woche war sehr spannend und reich an Ereignissen. Und wenn ich Fazit ziehe, kann ich sagen, dass ich mich dort sehr wohl gefühlt habe. Gastfreundlichkeit, Aufgeschlossenheit und Dankbarkeit – das muss man den Menschen in Russland lassen. Dank dem kaukasischen Lokalkolorit hat Pjatigorsk  bunte, vielfältige, wie  kaukasische Tänze, Eindrücke und Gefühle bei mir hinterlassen.

Wir bieten eine Vielfalt an Sprachkursen an:

– regelmäßigen Kurse am Wochenende, vormittags und abends.

– Intensivkurse in den Ferien und am Wochenende für Bildungsurlauber, Schüler, ältere Mitbürger und Sprachinteressenten

– allgemeinbildende Sprachkurse und Prüfungsvorbereitungskurse (Cambridge English Exams und der TELC GmbH)

Der Gemeinsame Europäischer Referenzrahmen für Sprachen (GER) teilt Kenntnisse von Lernern in sechs aufsteigende Niveaustufen ein: A1, A2, B1, B2, C1, und C2.

Eine kurze Beschreibung jeder Stufe finden Sie hier: Wikipedia – Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen. Gerne können Sie in unserem Institut einen kostenfreien Einstufungstest in den Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch und Spanisch während unserer Öffnungszeiten ablegen. Bitte planen Sie ca. 30 Minuten dafür ein.

Wenn Sie unsicher sind in welchen Kurs Sie passen, können Sie gerne unentgeltlich zur Probe einen Kurs besuchen bevor Sie sich verbindlich anmelden. Für die Vereinbarung einer Probestunde, sprechen Sie uns bitte an.

Für eine Anmeldung können Sie eine Anmelde-Karte oder den Kurs-Finder auf unserer Homepage nutzen. Zur gegenseitigen Planungssicherheit, bitten wir um eine Anmeldung mindestens 2 Wochen bevor Kursbeginn.

Sobald die Mindestteilnehmerzahl von sieben Anmeldungen erreicht ist, bestätigen wir den Kurs per Email oder SMS. Dies erfolgt spätestens eine Woche vor Kursbeginn. Schülerkurse in den Ferien und Sprachprüfungen (Cambridge English Exams) werden gesondert per Post bestätigt. Wir bitten daher um die korrekte Angabe Ihrer aktuellen Kontaktdaten.

Die ermäßigten Kursgebühren lt. Sprachenprogramm stehen Schülern, Studierenden, Au Pairs, ALRG II Empfängern und Dortmund-Pass-Inhabern zur Verfügung. Bitte reichen Sie hierfür bei der Anmeldung Ihren entsprechenden Ermäßigungsnachweis mit ein.

Die Gebühren für Sprachkurse oder Cambridge English Prüfungen und sind bei Bestätigung oder Teilnahme zu entrichten. Prüfungsgebühren für DaF-Prüfungen sind bei der Anmeldung zu entrichten.

Die Zahlung kann per Überweisung, vor Ort in Bar oder per EC Karte erfolgen. Lastschrift-Einzugsermächtigungen können auf der Rückseite der Anmeldekarte oder im Kurs-Finder auf der Homepage erteilt werden. Unsere Bankverbindung finden Sie im Impressum.

Eine Normalgruppe besteht ab sieben Teilnehmern. Sollte die Teilnehmerzahl bei Kursbeginn geringer sein, kann eine Kleingruppe gebildet werden. In diesem Falle wird mit der Kursgruppe eine Verkürzung der Unterrichtsstundenzahl oder eine anteilige Erhöhung der Kursgebühren abgestimmt. Die entsprechenden Kleingruppenpreise finden Sie in unserem Kurs-Finder auf unserer Homepage.

Jeder Teilnehmer kann sich bis 10 Tage vor Kursbeginn kostenfrei abmelden. Für Teilnehmer der DaF-Intensivkurse (Deutsch als Fremdsprache) gelten die gesonderten Teilnahmebedingungen unter § 8 unser AGBs.

In der Regel findet in den Schulferien oder an Brückentagen kein Unterricht statt.

Alle Teilnehmer erhalten zum Ende des Semesters eine Teilnahmebescheinigung. Um ein externes Zertifikat in Deutsch, Englisch oder Spanisch zu erhalten, können Sie bei uns eine separate Sprachprüfung ablegen.

Wir führen die telc (Deutsch als Fremdsprache), Cambridge English und DELE (Spanisch) Prüfungen durch. Mehr Informationen zu unseren angebotenen Sprachprüfungen.

Ja! Unser Einzelunterricht ist nicht auf den Sprachen im Programm limitiert und wird i.d.R. mit Muttersprachlern durchgeführt. Kontaktieren Sie uns gerne für ein entsprechendes Angebot!

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren unter 0231-838 00 0 oder info@auslandsgesellschaft.de

    Mit dem Absenden des Formulares akzeptieren Sie unsere AGB und Datenschutzerklärung. By submitting you accept our terms and conditions as well as our privacy statement.


     

    Impressum der Auslandsgesellschaft.de

    Dienstanbieter:
    Auslandsgesellschaft.de gGmbH
    Steinstraße 48
    44147 Dortmund

     

    Postanschrift:
    Postfach 10 02 29
    44002 Dortmund

    Telefon: 0231-838 00 0
    Fax: 0231-838 00 75

    E-Mail: info@auslandsgesellschaft.de

    Öffnungszeiten der Auslandsgesellschaft

    Verantwortlich für den Inhalt dieser Webseite sowie allen Unterseiten und Angeboten im Sinne des §6 Teledienstgesetztes und des Medienstaatsvertrages der Länder sowie ViSdP ist der
    Geschäftsführer: Marc Frese | Klaus Wegener

     

    Kontoverbindung:
    Sparkasse Dortmund
    Kto. 001 187 732
    BLZ 440 501 99
    IBAN: DE25 4405 0199 0001 1877 32
    SWIFT/BIC: DORTDE33

    Handelsregister-Nr.: HRB24390, Amtsgericht Dortmund
    St.Nr.: 317 / 5942 / 2712