Auslandsgesellschaft.de bei Facebook besuchen Auslandsgesellschaft.de bei Facebook besuchen

Sprachen lernen.

Hinweis
Unser Haus ist montags – donnerstags von 08:00 – 20:00 und freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr nach Terminvereinbarung für Sie geöffnet!
Tel. 0231/838000 oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter info@auslandsgesellschaft.de. Bleiben Sie gesund!

Das neue Semester des Fremdsprachenbereichs hat am 30.08.2021 begonnen. Für die Schülerkurse in den Herbstferien sind noch Anmeldungen möglich!
Info & Anmeldung: Dr. André Menke, fon: 0231 . 838 00 21, mail: menke@auslandsgesellschaft.de / Dominic Melang, fon: 0231 . 838 00 38, mail: melang@auslandsgesellschaft.de

Deutsch-Intensivkurse online bei der Auslandsgesellschaft
Auch die Deutsch-Intensivkurse finden seit dem 15.09.2021 wieder in Präsenz in der Aulandsgesellschaft.de statt.
Wir freuen uns, Sie bald wieder im Haus begrüßen zu dürfen!
Info & Anmeldung: Christanna Charmpa, fon: 0231 . 838 00 93, mail: charmpa@auslandsgesellschaft.de

Kursfinder

Über dieses Modul können Sie die Kurse anhand der vorausgewählten Sprache finden.

Spielmacher

Das Debatten-Magazin „The European“ hat die Publikation veröffentlicht,  in der sich Historikerin Anne Applebaum, der russische Botschafter Wladimir Grinin, der Russland-Beauftragte der Bundesregierung Gernot Erler u.v.m. auf die Suche nach neuen Perspektiven und Lösungen jenseits des Offensichtlichen begeben. Hier veröffentlichen wir das Nachwort von Florian Guckelsberger.

„Wir müssen wieder mit Russland reden. Auch wenn wir glauben, im Recht zu sein. Auch wenn es schmerzt.

Zwei Spieler sitzen an einem Tisch und starren sich an. Sie kennen sich und wissen, dass sie einander brauchen; wissen, dass es ohne den anderen nicht geht. Doch beiden Spielern fehlt das Vertrauen in die Bereitschaft des anderen zur Kooperation. Egoismus wird zum Mittel der Wahl. Es ist ein Dilemma. In dieser geopolitische  Zwickmühle befinden sich Ost und West, befinden sich Russland und die EU – das zeigt diese The European Edition. Sie sitzen gemeinsam am europäischen Tisch, wohl wissend, dass es ohne den anderen nicht geht, und sind dennoch nicht in der Lage, einander zu vertrauen. Es ist ein grundlegendes Szenario der Spieltheorie, auf dem dieser politische Realismus fußt. Im Gefangenendilemma sind alle Beteiligten Gefangene ihres Misstrauens. Sie sind strukturell nicht in der Lage zur Kooperation und verlieren damit beide. Das sind die Spielregeln.

Vertrauen ist in diesem Szenario die entscheidende Währung. Doch wie entsteht sie? Ohne ein idealistisches Opfer – eine Art spieltheoretischen Unknall – geht es nicht. Ein Spieler senkt den Schild, sein Gegenüber erwidert die Geste. Beide gewinnen, beide lernen. Mit jeder Wiederholung steigt das Vertrauen, es institutionalisiert sich. Ein Fundament entsteht.

Jahrzehnte haben Ost und West an diesem Fundament gearbeitet. Der NATO-Russland-Rat, die Gruppe der Acht, parlamentarische Arbeitsgruppen, Kulturaustausch, Städtepartnerschaften, Abrüstungsinitiativen und viele Foren mehr sind die Kronzeugen dieses Prozesses. Sie versprechen Vorhersagbarkeit, erzeugen Transparenz, garantieren Miteinander. Das ist ihre Funktion.

Dennoch wurden die wichtigsten unter ihnen zum ersten die Bauernopfer der neuen Ost-West-Konfrontation. Es war falsch, diese High-Level-Foren aufzugeben. Ohne sie kann es kein Vertrauen geben, und ohne Vertrauen keinen gemeinsamen Gewinn. Institutionen sind Dienstleister – und der Dienst, den sie leisten, heißt Dialog. Die Grundlage für Vertrauen und Kooperation. Sie ist kein Garant für Frieden, aber besser als nichts.

Im aktuellen Konflikt zwischen Ost und West gibt es ein Ziel, das unstrittig alle Parteien am Tisch eint: ein friedliches Europa. Dabei ist hoffentlich allen Beteiligten klar, dass es ohne ein politisch und wirtschaftlich stabiles Russland nicht geben wird. Ersteres verlangt nach einer gesichtswahrenden Beendigung des Krieges in der Ostukraine, Letzeres eine Lockerung der Sanktionen. Beides kann Brüssel nicht ohne ein Entgegenkommen des Kremls gewährleisten. Das ist Verhandlungsmasse, mit der sich arbeiten lässt.

Die deutsche Feuerwehrdiplomatie weist den Weg. Ob bei der Ausarbeitung des Minsker Memorandums im vergangenen Sommer oder bei den jüngsten Bemühungen direkt vor Ort in Moskau. Die Berliner Entschlossenheit schuf und schafft die notwendigen Begegnungen. Vertrauen durch Wiederholing. Immer und immer wieder. Es ist der einzige Weg aus dem Dilemma.

Die erste Ausgabe der The European Edition versteht sich als kleiner Schritt auf diesem Weg – denn miteinander debattieren meint auch den Versuch, sich in die Position des Gegenübers zu versetzen.“

Quelle: http://www.plassen-buchverlage.de/buecher/Russlandkrise.htm

Wir bieten eine Vielfalt an Sprachkursen an:

– regelmäßigen Kurse am Wochenende, vormittags und abends.

– Intensivkurse in den Ferien und am Wochenende für Bildungsurlauber, Schüler, ältere Mitbürger und Sprachinteressenten

– allgemeinbildende Sprachkurse und Prüfungsvorbereitungskurse (Cambridge English Exams und der TELC GmbH)

Der Gemeinsame Europäischer Referenzrahmen für Sprachen (GER) teilt Kenntnisse von Lernern in sechs aufsteigende Niveaustufen ein: A1, A2, B1, B2, C1, und C2.

Eine kurze Beschreibung jeder Stufe finden Sie hier: Wikipedia – Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen. Gerne können Sie in unserem Institut einen kostenfreien Einstufungstest in den Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch und Spanisch während unserer Öffnungszeiten ablegen. Bitte planen Sie ca. 30 Minuten dafür ein.

Wenn Sie unsicher sind in welchen Kurs Sie passen, können Sie gerne unentgeltlich zur Probe einen Kurs besuchen bevor Sie sich verbindlich anmelden. Für die Vereinbarung einer Probestunde, sprechen Sie uns bitte an.

Für eine Anmeldung können Sie eine Anmelde-Karte oder den Kurs-Finder auf unserer Homepage nutzen. Zur gegenseitigen Planungssicherheit, bitten wir um eine Anmeldung mindestens 2 Wochen bevor Kursbeginn.

Sobald die Mindestteilnehmerzahl von sieben Anmeldungen erreicht ist, bestätigen wir den Kurs per Email oder SMS. Dies erfolgt spätestens eine Woche vor Kursbeginn. Schülerkurse in den Ferien und Sprachprüfungen (Cambridge English Exams) werden gesondert per Post bestätigt. Wir bitten daher um die korrekte Angabe Ihrer aktuellen Kontaktdaten.

Die ermäßigten Kursgebühren lt. Sprachenprogramm stehen Schülern, Studierenden, Au Pairs, ALRG II Empfängern und Dortmund-Pass-Inhabern zur Verfügung. Bitte reichen Sie hierfür bei der Anmeldung Ihren entsprechenden Ermäßigungsnachweis mit ein.

Die Gebühren für Sprachkurse oder Cambridge English Prüfungen und sind bei Bestätigung oder Teilnahme zu entrichten. Prüfungsgebühren für DaF-Prüfungen sind bei der Anmeldung zu entrichten.

Die Zahlung kann per Überweisung, vor Ort in Bar oder per EC Karte erfolgen. Lastschrift-Einzugsermächtigungen können auf der Rückseite der Anmeldekarte oder im Kurs-Finder auf der Homepage erteilt werden. Unsere Bankverbindung finden Sie im Impressum.

Eine Normalgruppe besteht ab sieben Teilnehmern. Sollte die Teilnehmerzahl bei Kursbeginn geringer sein, kann eine Kleingruppe gebildet werden. In diesem Falle wird mit der Kursgruppe eine Verkürzung der Unterrichtsstundenzahl oder eine anteilige Erhöhung der Kursgebühren abgestimmt. Die entsprechenden Kleingruppenpreise finden Sie in unserem Kurs-Finder auf unserer Homepage.

Jeder Teilnehmer kann sich bis 10 Tage vor Kursbeginn kostenfrei abmelden. Für Teilnehmer der DaF-Intensivkurse (Deutsch als Fremdsprache) gelten die gesonderten Teilnahmebedingungen unter § 8 unser AGBs.

In der Regel findet in den Schulferien oder an Brückentagen kein Unterricht statt.

Alle Teilnehmer erhalten zum Ende des Semesters eine Teilnahmebescheinigung. Um ein externes Zertifikat in Deutsch, Englisch oder Spanisch zu erhalten, können Sie bei uns eine separate Sprachprüfung ablegen.

Wir führen die telc (Deutsch als Fremdsprache), Cambridge English und DELE (Spanisch) Prüfungen durch. Mehr Informationen zu unseren angebotenen Sprachprüfungen.

Ja! Unser Einzelunterricht ist nicht auf den Sprachen im Programm limitiert und wird i.d.R. mit Muttersprachlern durchgeführt. Kontaktieren Sie uns gerne für ein entsprechendes Angebot!

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren unter 0231-838 00 0 oder info@auslandsgesellschaft.de

    Mit dem Absenden des Formulares akzeptieren Sie unsere AGB und Datenschutzerklärung. By submitting you accept our terms and conditions as well as our privacy statement.


     

    Impressum der Auslandsgesellschaft.de

    Dienstanbieter:
    Auslandsgesellschaft.de gGmbH
    Steinstraße 48
    44147 Dortmund

     

    Postanschrift:
    Postfach 10 02 29
    44002 Dortmund

    Telefon: 0231-838 00 0
    Fax: 0231-838 00 75

    E-Mail: info@auslandsgesellschaft.de

    Öffnungszeiten der Auslandsgesellschaft

    Verantwortlich für den Inhalt dieser Webseite sowie allen Unterseiten und Angeboten im Sinne des §6 Teledienstgesetztes und des Medienstaatsvertrages der Länder sowie ViSdP ist der
    Geschäftsführer: Marc Frese | Klaus Wegener

     

    Kontoverbindung:
    Sparkasse Dortmund
    Kto. 001 187 732
    BLZ 440 501 99
    IBAN: DE25 4405 0199 0001 1877 32
    SWIFT/BIC: DORTDE33

    Handelsregister-Nr.: HRB24390, Amtsgericht Dortmund
    St.Nr.: 317 / 5942 / 2712