Auslandsgesellschaft.de bei Facebook besuchen

Sprachen lernen.

Hinweis
Bis zum 31.01.2021 finden keine Sprachkurse in der Auslandsgesellschaft.de in Präsenz statt. Unser Haus ist montags – freitags von 09.00 – 13.00 Uhr nach Terminvereinbarung für Sie geöffnet! Bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin| Tel. 0231/838000 oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter info@auslandsgesellschaft.de. Bleiben Sie gesund!

Neu: Deutsch-Intensivkurse online bei der Auslandsgesellschaft
Trotz Corona: Weiterkommen im Studium und Beruf

Während der nächste Lockdown vor der Tür steht, die Ausgangssperre beschlossen und das Tragen der FFP-2 Masken zur Pflicht wird, beginnt bei der Auslandsgesellschaft in dieser Woche das neue Semester. Diesmal allerdings finden die Sprachkurse digital statt. Vorreiter sind die Deutsch-Intensivkurse (A1, B1,B2.2), die den Teilnehmern das gleiche Zeugnis bescheinigen, wie die Kurse in Anwesenheit.
Das heißt: Die Dozenten sitzen an ihren Schreibtischen und die Studenten haben die Chance, von zuhause aus Deutsch intensiv zu lernen. Inhaltlich unterscheiden sich die Online-Kurse nicht, sie finden täglich von 9:30 Uhr – 13:00 Uhr statt. Die Lehrwerke sind auf der Lernplattform integriert. Audio, Video, Chat, Übungen, Tests, Gespräche und natürlich Hausaufgaben – eigentlich alles wie immer, nur eben von zu Hause aus. Wer diese diese Zeit der Corona-bedingten Einschränkungen für seinen Beruf oder Studium nutzen will, der kann dies ab sofort tun. Auch in die bereits angelaufenen Kurse kann man noch einsteigen.
Bei Bedarf werden zusätzliche Kurse eingerichtet.
Info & Anmeldung: Christanna Charmpa, fon: 0231 . 838 00 93, mail: charmpa@auslandsgesellschaft.de

Kursfinder

Über dieses Modul können Sie die Kurse anhand der vorausgewählten Sprache finden.

Rezension zu „Tschick“

,,Tschick“ ist eine Verfilmung vom gleichnamigen Roman von Wolfgang Herrndorf. Der Film ist ein Drama und eine (Liebes-) Komödie. Da er hauptsächlich auf der Straße spielt, wird er als Roadmovie bezeichnet. Regie in dem Roadmovie führte Faith Akin. „Tschick“ wurde in Deutschland produziert und erschien am 15. September 2016 in den deutschen Kinos. Die Hauptdarsteller sind Anand Batbileg (Andrej Tschichatschow, „Tschick“) und Tristan Göbel (Maik Klingenberg).       

Der Roadmovie spielt im Osten von Deutschland und in Berlin. Der Film erzählt die Geschichte von Maik und Tschick, zwei 14-jährigen Jungen aus Berlin, die mit einem geklauten Lada quer durch den Osten von Deutschland fahren. Maik ist ein Außenseiter und wohnt mit seinen Eltern in einer Villa in Berlin-Hellersdorf, doch seine Mutter ist alkoholkrank und muss in den Sommerferien in die Entzugsklinik. Zu seinem Vater, der mit seiner Sekretärin auf Geschäftsreise fährt während die Mutter weg ist, hat er ein schlechtes Verhältnis. Tschick wird als asozial bezeichnet, da er teilweise betrunken zur Schule kommt und mit seinem Bruder in einem der Hochhäuser in Marzan lebt. Er hat es von der Förderschule bis aufs Gymnasium geschafft. Beide sehnen sich nach der Freiheit das tun zu können was sie wollen und nach einer Auszeit von ihrem Leben in Berlin, deshalb begeben sie sich auf die Reise ohne ein genaues Ziel vor Augen zu haben. Anfangs kann Maik Tschick nicht leiden, doch mit der Zeit entwickelt sich eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden. Die Hauptthemen in „Tschick“ sind Freiheit und Freundschaft. Außerdem werden Jugendprobleme und die Liebe thematisiert. Der Film beruht auf wahren Begebenheit

Mir haben die Themen des Films sehr gut gefallen, da sie zeitnah sind, eine wichtige Rolle im Leben spielen und für Jugendliche und Erwachsene interessant sind. Jedoch war die Umsetzung meiner Meinung nach nicht ausführlich genug und Nebenthemen wurden nur kurz angeschnitten. Die schauspielerische Leistung der Darsteller war im allgemeinen gut, aber Tschick hätte sich asozialer und Maik sich schüchterner verhalten können, um den Unterschied zwischen den beiden besser herauszustellen. Die Kulissen und Drehorte waren passend ausgewählt und abwechslungsreich.

Ich würde das Buch eher als den Film empfehlen, da im Buch alles detaillierter beschrieben ist und die Themen besser herauskommen. Dennoch ist der Film nicht schlecht gelungen und man kann ihn sich nachdem man das Buch gelesen hat gut angucken.



„Tschick“ von Wolfgang Herrndorf ist eine Mischung aus einem Drama und einer (Liebes-) Komödie. Der Film wurde hauptsächliche auf der Straße gedreht und wird deswegen als „Roadmovie“ bezeichnet. Die Regie führte Faith Akin, der Produzent war Marco Mehlitz und Rainer Klausmann war der Kameramann. Der Hauptdrehort war in Berlin und die Dreharbeiten starteten im Osten im Stadtteil Hellersdorf. Viele Szenen wurden in Halle (Saale) gedreht und in der Walachei. Am 15 September 2016 erschien der Film in den deutschen Kinos. Die Hauptdarsteller sind Tristan Göbel (Maik Klingenberg) und Anand Batbileg (Andrej Tschichatschow, Tschick).

Maik (Tristan Göbel, l

Der Film spielte rundum Berlin an abgelegenen Orten und Felder und am Ernst-Haeckel-Gymnasium in Werder (Havel). Die Hauptfigur Andrej Tschichatschow (Tschick) ist ein russischer Migrant und hat es von der Förderschule, in eine achte Klasse auf ein Gymnasium geschafft. Wenn er nicht grade alkoholisiert ist schreibt er gute Noten. Die andere Hauptfigur ist Maik Klingenberg und lebt mit seinen Eltern in einer reichen Wohnsiedlung in Hellersdorf. Seine Mutter ist Alkoholkrank und muss öfters in die Entzugsklinik. Sein Vater ein nahezu bankrotter Immobilienmakler, ist öfters mit seiner Geliebten auf Geschäftsreise. Herrn Klingenberg ist sein Ruf sehr wichtig und ihm rutscht öfters seine Hand gegen Maik aus und seine Sprache ist alles andere als Nett und ruhig.

Die beiden 14 Jährigen nahmen sich in der Schule nicht besonders wahr, bis die Sommerferien anbrachen. Maik war alleine zuhause in der großen Villa und Tschick hatte Langweile. Durch seinen Bruder lernte Tschick das Auto knacken kennen und erschien an einem sonnigen Ferientag mit einem geklauten Lada vor Maiks Villa. Ohne Karte und Kompass machten sie sich auf den Weg zur Walachei und begannen die Reise durch die ostdeutsche Provinz. Für  Maik, der Probleme Zuhause hat und in den Sommerferien alleine ist, war es eine Art Flucht und Ablenkung sich mit Tschick auf das Abenteuer einzulassen. Er war zusätzlich noch in ein hübsches Mädchen Namens Tatjana Cosic aus seiner Klasse verliebt, die ihn aber nicht beachtete und ihn nicht zu ihrer Geburtstagsparty einlud, weil sie ihn als Außenseiter sah.

Auf der Reise lernten sie Isa kennen, die ihnen dabei geholfen hatte ihre Reise fortzusetzen, indem sie ihnen geholfen hatte Benzin von anderen Autos und Lkws abzuzupfen.  Mit ihr erlebten sie viele Abenteuer und versprachen sich an einem Ort in 50 Jahren wiederzusehen.

Der schüchterne Maik veränderte sich durch die Reise mit Tschick, denn durch ihn wurde er selbstbewusster und traute sich auf der Geburtstagsparty aufzutauchen und Tatjana ihr Geschenk zu geben.

Die am Anfang nicht so engen Freunde Maik und Tschick erlebten während der Reise viele lustige und abenteuerliche Sachen, sowie Autounfälle. Ebenfalls flohen sie vor der Polizei. Diese Erlebnisse schweißten die beiden zusammen und es machte sie somit  zu wahren Freunden, welches am Ende besonders gut zum Vorschein kommt, wo die beiden sich vor dem Gericht wiedersehen.

Ich finde, dass das Thema sehr gut gewählt worden ist, weil die Mischung aus einem Drama und einer (Liebes-) Komödie zusammen gut harmoniert. Besonders gefallen hat mir die Umsetzung des Themas, die durch das Buch als auch durch den Film deutlich geworden ist. Die dazu passend ausgewählten Kostüme und Masken, sowie die Kulissen und Drehorte ergänzten diese. Gegen Ende des Filmes wurden einige Szenen durch Spezialeffekte und gutem Zusammenschneiden besonders hervorgehoben. Dies wirkte spannungs- und abwechslungsreicher.

Nicht überzeugt hat mich die Durchführung der einzelnen Szenen, sie wurden angedeutet, jedoch nicht ganz ausgeführt, wodurch nicht deutlich wurde was der Auto damit ausdrücken möchte. Ein offenes Ende hat zu diesem Film, meiner Meinung nach, nicht gepasst, denn ich finde bei dem Thema Freundschaft, Jugendprobleme und Liebe ist es spannender,  dies durch ein gutes Ende abzurunden und zu verdeutlichen wie es endet.

Insgesamt hat mir der Film „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf gut gefallen. Vor allem die Aktualität des Themas für Jugendliche und Erwachsene und die Umsetzung einzelner Figuren sind besonders gut gelungen. Der Film liefert eine gute Mischung aus einer (Liebes-) Komödie und einem Drama. Wer das Buch gelesen hat, könnte sich den Film dazu anschauen, allerdings find ich das Buch empfehlenswerter, da die Szenen dort ausführlicher und detaillierter beschrieben und ausgeführt werden.

Wir bieten eine Vielfalt an Sprachkursen an:

– regelmäßigen Kurse am Wochenende, vormittags und abends.

– Intensivkurse in den Ferien und am Wochenende für Bildungsurlauber, Schüler, ältere Mitbürger und Sprachinteressenten

– allgemeinbildende Sprachkurse und Prüfungsvorbereitungskurse (Cambridge English Exams und der TELC GmbH)

Der Gemeinsame Europäischer Referenzrahmen für Sprachen (GER) teilt Kenntnisse von Lernern in sechs aufsteigende Niveaustufen ein: A1, A2, B1, B2, C1, und C2.

Eine kurze Beschreibung jeder Stufe finden Sie hier: Wikipedia – Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen. Gerne können Sie in unserem Institut einen kostenfreien Einstufungstest in den Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch und Spanisch während unserer Öffnungszeiten ablegen. Bitte planen Sie ca. 30 Minuten dafür ein.

Wenn Sie unsicher sind in welchen Kurs Sie passen, können Sie gerne unentgeltlich zur Probe einen Kurs besuchen bevor Sie sich verbindlich anmelden. Für die Vereinbarung einer Probestunde, sprechen Sie uns bitte an.

Für eine Anmeldung können Sie eine Anmelde-Karte oder den Kurs-Finder auf unserer Homepage nutzen. Zur gegenseitigen Planungssicherheit, bitten wir um eine Anmeldung mindestens 2 Wochen bevor Kursbeginn.

Sobald die Mindestteilnehmerzahl von sieben Anmeldungen erreicht ist, bestätigen wir den Kurs per Email oder SMS. Dies erfolgt spätestens eine Woche vor Kursbeginn. Schülerkurse in den Ferien und Sprachprüfungen (Cambridge English Exams) werden gesondert per Post bestätigt. Wir bitten daher um die korrekte Angabe Ihrer aktuellen Kontaktdaten.

Die ermäßigten Kursgebühren lt. Sprachenprogramm stehen Schülern, Studierenden, Au Pairs, ALRG II Empfängern und Dortmund-Pass-Inhabern zur Verfügung. Bitte reichen Sie hierfür bei der Anmeldung Ihren entsprechenden Ermäßigungsnachweis mit ein.

Die Gebühren für Sprachkurse oder Cambridge English Prüfungen und sind bei Bestätigung oder Teilnahme zu entrichten. Prüfungsgebühren für DaF-Prüfungen sind bei der Anmeldung zu entrichten.

Die Zahlung kann per Überweisung, vor Ort in Bar oder per EC Karte erfolgen. Lastschrift-Einzugsermächtigungen können auf der Rückseite der Anmeldekarte oder im Kurs-Finder auf der Homepage erteilt werden. Unsere Bankverbindung finden Sie im Impressum.

Eine Normalgruppe besteht ab sieben Teilnehmern. Sollte die Teilnehmerzahl bei Kursbeginn geringer sein, kann eine Kleingruppe gebildet werden. In diesem Falle wird mit der Kursgruppe eine Verkürzung der Unterrichtsstundenzahl oder eine anteilige Erhöhung der Kursgebühren abgestimmt. Die entsprechenden Kleingruppenpreise finden Sie in unserem Kurs-Finder auf unserer Homepage.

Jeder Teilnehmer kann sich bis 10 Tage vor Kursbeginn kostenfrei abmelden. Für Teilnehmer der DaF-Intensivkurse (Deutsch als Fremdsprache) gelten die gesonderten Teilnahmebedingungen unter § 8 unser AGBs.

In der Regel findet in den Schulferien oder an Brückentagen kein Unterricht statt.

Alle Teilnehmer erhalten zum Ende des Semesters eine Teilnahmebescheinigung. Um ein externes Zertifikat in Deutsch, Englisch oder Spanisch zu erhalten, können Sie bei uns eine separate Sprachprüfung ablegen.

Wir führen die telc (Deutsch als Fremdsprache), Cambridge English und DELE (Spanisch) Prüfungen durch. Mehr Informationen zu unseren angebotenen Sprachprüfungen.

Ja! Unser Einzelunterricht ist nicht auf den Sprachen im Programm limitiert und wird i.d.R. mit Muttersprachlern durchgeführt. Kontaktieren Sie uns gerne für ein entsprechendes Angebot!

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren unter 0231-838 00 0 oder info@auslandsgesellschaft.de

Move your city! – Deine Stadt – Deine Zukunft

Ein multimediales Projekt zur Kommunalwahl für Jugendliche in Dortmund, Hagen, Witten und Lünen Das ist interkulturelle Spannung pur: 50 Jugendliche mit den verschiedensten Herkunftsgeschichten. Fast alle haben einen deutschen Pass, ihre Wurzeln haben ihre Eltern und Großeltern aus Afghanistan, Rumänien, Iran, Türkei und Kurden, Bangladesh, Syrien mitgebracht. Was ist ihre Perspektive auf die anstehende Kommunalwahl [...]
Veröffentlicht am: 16. Juli 2020

Das Magazin

Ausgabe 2/2020 als PDF ansehen
Veröffentlicht am: 16. Juli 2020

Unterbrechung aller Sprachkurse und Seminare in der Auslandsgesellschaft

Dortmund, 15. März 2020 Erlass der Stadt Dortmund vom 14. März 2020 Am 14. März 2020 hat der Oberbürgermeister der Stadt Dortmund eine Allgemeinverfügung zum Verbot von öffentlichen Veranstaltungen auf der Gebiet der Stadt Dortmund zur Bekämpfung von übertragbaren Krankheiten nach dem Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz; IfSG) erlassen. Gemäß [...]
Veröffentlicht am: 17. März 2020
Stichwörter: Deutsch als Fremdsprache, Reisen, Sprachkurs, Veranstaltungen
Wichtiger Hinweis
Wichtiger Hinweis

“Dein Europa-Deine Stimme“

Abschluss des Projekts in Dortmund und Lünen. Multimedia-Performance + World- Café mit Mitgliedern des Europäischen Parlaments und Europapolitikern Die 9. Europawahl pocht bereits heftig an die Tür. Am 26. Mai 2019 wird gewählt. Sorgen um ihren Ausgang machen sich viele. Es ist sogar die Rede von der Schicksalswahl, bei der rund 400 Millionen Menschen in [...]
Veröffentlicht am: 14. Mai 2019

Mitglieder beschließen die Fusion zur auslandsgesellschaft.de e.V.

  (Dortmund, 26. Sept.2018) Das war ein hartes Stück Arbeit, aber jetzt ist es in trockenen Tüchern: Die Auslandsgesellschaft de e.V. ist beschlossene Sache. Und das nach zwei Jahren Vorbereitung, drei Mitgliederversammlungen alleine im letzten Jahr. Jetzt gibt es einen neuen Namen, eine neue Satzung, ein Kuratorium und einen frisch gewählten Vorstand. Der Startschuss für [...]
Veröffentlicht am: 4. Oktober 2018
Das Führungsteam der Auslandsgesellschaft
Das Führungsteam der Auslandsgesellschaft

Internationales Team aus der Auslandgesellschaft im BVB-Lernzentrum

Vor kurzem empfing die Auslandsgesellschaft eine russische Jugenddelegation aus der Partnerstadt Rostow am Don. Unsere Partnerstadt ist in diesem Jahr ein Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft. Das Thema der Begegnung lag deswegen auf der Hand: Fußball. Fußball spielt in Dortmund und in Rostow am Don eine bedeutende Rolle. Ist es ein Grund für den Lokalpatriotismus, ruft Fußball [...]
Veröffentlicht am: 6. Juli 2018

Presseanfrage / Akkreditierung

Kontakt: Martina Plum Tel.: 0231-83800-72 plum@auslandsgesellschaft.de
Veröffentlicht am: 23. Oktober 2017

Schülersprachkurse

Intensiv Deutsch als Fremdsprache, Englisch, Französisch, Latein, Spanisch Als ideale Ergänzung zum Schulunterricht bieten wir gestaffelt für Schüler der Klassen 5. bis 13. in den Oster-, Sommer, und Herbstferien Sprachkurse für Schüler in Dortmund und im English Camp am Biggesee an. Praxisorientierte und engagierte Dozenten vermitteln – abseits des gewohnten Schulalltags – ergänzende Kenntnisse [...]
Veröffentlicht am: 26. September 2017

unser Lotsenprojekt bei WDR 5


Veröffentlicht am: 21. Juni 2017

Auch die Partnerstädte machen Dortmund bunt!

Am Anfang Mai fand ein traditionelles City-Fest DortBUNT in Dortmund statt! An diesem Tag wird die kulturelle Vielfalt der Stadt gefeiert. Nicht nur unterschiedliche Künstler, nicht nur Vertreter vieler in Dortmund lebender Nationen, sondern auch internationale Kontakte mit den Partnerstädten machen Dortmund bunt. Auch die Repräsentanten von Rostow-am-Don waren dabei. Da zur gleichen Zeit die [...]
Veröffentlicht am: 18. Mai 2017

Mit dem Absenden des Formulares akzeptieren Sie unsere AGB und Datenschutzerklärung. By submitting you accept our terms and conditions as well as our privacy statement.


 

Impressum der Auslandsgesellschaft.de

Dienstanbieter:
Auslandsgesellschaft.de gGmbH
Steinstraße 48
44147 Dortmund

 

Postanschrift:
Postfach 10 02 29
44002 Dortmund

Telefon: 0231-838 00 0
Fax: 0231-838 00 75

E-Mail: info@auslandsgesellschaft.de

Öffnungszeiten der Auslandsgesellschaft

Verantwortlich für den Inhalt dieser Webseite sowie allen Unterseiten und Angeboten im Sinne des §6 Teledienstgesetztes und des Medienstaatsvertrages der Länder sowie ViSdP ist der
Geschäftsführer: Marc Frese | Klaus Wegener

 

Kontoverbindung:
Sparkasse Dortmund
Kto. 001 187 732
BLZ 440 501 99
IBAN: DE25 4405 0199 0001 1877 32
SWIFT/BIC: DORTDE33

Handelsregister-Nr.: HRB24390, Amtsgericht Dortmund
St.Nr.: 317 / 5942 / 2712