Auslandsgesellschaft.de bei Facebook besuchen

Sprachen lernen.

Hinweis
Unser Haus ist montags – donnerstags von 08:00 – 16:30 und freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr nach Terminvereinbarung für Sie geöffnet! Bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin:
Tel. 0231/838000 oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter info@auslandsgesellschaft.de. Bleiben Sie gesund!

Es gibt noch freie Plätze in den Sprachkursen für Schülerinnen und Schüler! Sie finden die Kurse in unserem Kursfinder weiter unten auf der Webseite. Auch für das English-Camp sind noch Anmeldungen möglich! (09.08 – 14.08.2021, 445,00 € / 390,00 € für die ersten fünf Anmeldungen)
Info & Anmeldung: Nina Macioch, fon: 0231 . 838 00 52, mail: macioch@auslandsgesellschaft.de / Dominic Melang, fon: 0231 . 838 00 38, mail: melang@auslandsgesellschaft.de

Jetzt erhältlich: Das neue Sprachenprogramm für das zweite Halbjahr!

Neu: Deutsch-Intensivkurse online bei der Auslandsgesellschaft
Trotz Corona: Weiterkommen im Studium und Beruf
Während der nächste Lockdown vor der Tür steht, die Ausgangssperre beschlossen und das Tragen der FFP-2 Masken zur Pflicht wird, beginnt bei der Auslandsgesellschaft in dieser Woche das neue Semester. Diesmal allerdings finden die Sprachkurse digital statt. Vorreiter sind die Deutsch-Intensivkurse, die den Teilnehmern das gleiche Zeugnis bescheinigen, wie die Kurse in Anwesenheit. Das heißt: Die Dozenten sitzen an ihren Schreibtischen und die Studenten haben die Chance, von zuhause aus Deutsch intensiv zu lernen. Inhaltlich unterscheiden sich die Online-Kurse nicht. Die Lehrwerke sind auf der Lernplattform integriert. Audio, Video, Chat, Übungen, Tests, Gespräche und natürlich Hausaufgaben – eigentlich alles wie immer, nur eben von zu Hause aus. Wer diese Zeit der Corona-bedingten Einschränkungen für seinen Beruf oder Studium nutzen will, der kann dies ab sofort tun. Auch in die bereits angelaufenen Kurse kann man noch einsteigen. Bei Bedarf werden zusätzliche Kurse eingerichtet.
Info & Anmeldung: Christanna Charmpa, fon: 0231 . 838 00 93, mail: charmpa@auslandsgesellschaft.de

Kursfinder

Über dieses Modul können Sie die Kurse anhand der vorausgewählten Sprache finden.

Deutsch-Russische Literarische Begegnungen in Pjatigorsk

Es war im September 2017, als ein paar Autoren aus Schwerte und Dortmund auf eine Idee gekommen sind, Literaten aus der russischen Partnerstadt Pjatigorsk kennen zu lernen. Über einen Journalisten aus Schwerte haben sie erfahren, dass die Auslandsgesellschaft bereits seit 2015 einen intensiven Austausch mit der Universität von Pjatigorsk betreibt.

Das ursprüngliche Ziel dieser Kooperation war die Suche nach einer deutschen Partnerhochschule für die Universität Pjatigorsk, doch die Initiative der Literaten, eine kulturelle Brücke aufzubauen, fanden wir nicht weniger interessant. Wir hielten die Initiative sogar für besonders wertvoll, weil sie nicht von einer Institution oder einer Stadtverwaltung kam, sondern von einfachen Bürgern, die noch nie in Russland waren, aber den Wunsch verspürten, mit der modernen russischen Literatur in Berührung zu kommen und Gleichgesinnte aus Russland kennen zu lernen. So startete die Auslandsgesellschaft zusammen mit dem Autorenstammtisch „LiteraturRaumDortmundRuhr“ und der Staatlichen Universität Pjatigorsk ein neues Projekt – Deutsch-Russische Literarische Begegnungen 2018.

Erste Besprechung für die Vorbereitung der literarischen Begegnung. Ort „LiterarturRaumDortmundRuhr“

Wie lernt man am besten jemanden kennen? Am besten spricht man den Gegenüber direkt an, verbringt eine gewisse Zeit mit ihm zusammen und lernt das Umfeld und die Lebensweise des neuen Freundes kennen. Deswegen haben wir beschlossen, fünf deutsche Autorinnen und Autoren im Frühjahr 2018 nach Pjatigorsk zu delegieren. Doch das war nur der Anfang des Projektes…

Danach folgten ein Ideensturm und ein reger E-Mail-Wechsel mit dem russischen Partner  und natürlich die Suche nach den Fördermitteln. Bald war das Programm fertig. Der Höhepunkt der Begegnung sollte das Festival der Straßenpoesie werden. Die deutschen Autoren freuten sich von Anfang an darauf, ihre Werke dem russischen Publikum zu präsentieren.

Im Rahmen der Kontaktanbahnung wurden erste Texte auf elektronischem Wege ausgetauscht und übersetzt. Durch die Unterstützung von Frau Dr. Natalia Kashirina und der DAAD-Lektorin Marlies Wenzel, die an der Universität Pjatigorsk lehrt, wurden diese Texte übersetzt und den Studierenden zugänglich gemacht. Dank des Einsatzes von Frau Wenzel wurden im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Musik und Literatur“ einige Texte der Dortmunder Gruppe von Studierenden vertont und im Rahmen einer Veranstaltung aufgeführt.

Auf unserem Weg wurden wir durch die Stiftung West-Östliche Begegnungen unterstützt. Durch die Förderung konnten zum Teil die Reisekosten finanzieren werden und die Universität Pjatigorsk hat sich um die Unterbringung der deutschen Gäste gekümmert. Fünf Autorinnen und Autoren aus Dortmund, Bochum, Schwerte und Lüdenscheid konnten nun ihre Koffer packen… Sie packten die Bücher mit ihren Texten, die sie auf dem Festival der Straßenpoesie  später vorlesen werden ein und nahmen neben Neugier auch teilweise Sorgen mit. Wie kommt man mit einer anderen Sprache, einer anderen Kultur oder anderen Essgewohnheiten klar? Nach fünf Tagen in Pjatigorsk ist von den Sorgen nichts übrig geblieben. Unsere Literatur-Botschafter haben ihre Meinung über Russland zum Positiven geändert.

Vor dem Gebäude der Staatlichen Universität von Pjatigorsk

In diesen fünf Tagen hat das Schriftsteller-Team viel erlebt: offizielle Termine an der Universität, einen Runden Tisch mit den literaturbegeisterten Studenten, einen Internationalen Lermontov-Kongress, einen intensiven Austausch mit den Schriftstellern aus dem Pjatigorsker Literaturklub „Brett der Arche“ und mehrstündige Spaziergänge in den schönsten Orten der Region Mineralnye Vody.

Wir haben von allen Mitwirkenden sehr positive Rückmeldungen bekommen und möchten, dass die Kulturbrücke zwischen Westfalen und dem Nordkaukasus stärker und stabiler wird. Deswegen organisiert die Auslandsgesellschaft am 16. – 20. September 2018 eine zweite Schriftsteller-Begegnung in Dortmund.

Mehr Details und mehr Eindrücke finden Sie in den Reiseberichten der Autorinnen und Autoren:

Christiane Bogenstahl: „Immer möge die Sonne sein – Kulturaustausch im Kaukasus „

Daniela Gerlach: Einblicke in die moderne russische Literatur

Anne-Kathrin Koppetsch: Internationaler Lermontov-Kongress

Patricia Malcher: Der letzte Tag unserer Russland-Reise im Mai 2018

Thorsten Trelenberg: Reisebericht von Thorsten Trelenberg


Die Gemeinnützige Stiftung West-Östliche Begegnungen fördert vielfältige Begegnungen für Völkerverständigung und Frieden mit den unabhängigen Staaten auf dem Gebiet der früheren Sowjetunion, die Auf- und Ausbau von längerfristigeren Partnerschaften und Beziehungen ihrer Bürger dienen. Insgesamt hat sie in den vergangenen 23 Jahren rund 4500 Projekte im Schüler-, Jugend- und Kulturaustausch, als Bürgerbegegnungen und im Rahmen kommunaler Partnerschaften bewilligt und mit ca 10,1 Mio Euro gefördert. Im Mittelpunkt der unterstützten Maßnahmen stehen die direkten Begegnungen zwischen Menschen aus Deutschland und den genannten Ländern, die als themen- oder projektbezogene Aktivitäten stattfinden.
https://www.stiftung-woeb.de/

Wir bieten eine Vielfalt an Sprachkursen an:

– regelmäßigen Kurse am Wochenende, vormittags und abends.

– Intensivkurse in den Ferien und am Wochenende für Bildungsurlauber, Schüler, ältere Mitbürger und Sprachinteressenten

– allgemeinbildende Sprachkurse und Prüfungsvorbereitungskurse (Cambridge English Exams und der TELC GmbH)

Der Gemeinsame Europäischer Referenzrahmen für Sprachen (GER) teilt Kenntnisse von Lernern in sechs aufsteigende Niveaustufen ein: A1, A2, B1, B2, C1, und C2.

Eine kurze Beschreibung jeder Stufe finden Sie hier: Wikipedia – Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen. Gerne können Sie in unserem Institut einen kostenfreien Einstufungstest in den Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch und Spanisch während unserer Öffnungszeiten ablegen. Bitte planen Sie ca. 30 Minuten dafür ein.

Wenn Sie unsicher sind in welchen Kurs Sie passen, können Sie gerne unentgeltlich zur Probe einen Kurs besuchen bevor Sie sich verbindlich anmelden. Für die Vereinbarung einer Probestunde, sprechen Sie uns bitte an.

Für eine Anmeldung können Sie eine Anmelde-Karte oder den Kurs-Finder auf unserer Homepage nutzen. Zur gegenseitigen Planungssicherheit, bitten wir um eine Anmeldung mindestens 2 Wochen bevor Kursbeginn.

Sobald die Mindestteilnehmerzahl von sieben Anmeldungen erreicht ist, bestätigen wir den Kurs per Email oder SMS. Dies erfolgt spätestens eine Woche vor Kursbeginn. Schülerkurse in den Ferien und Sprachprüfungen (Cambridge English Exams) werden gesondert per Post bestätigt. Wir bitten daher um die korrekte Angabe Ihrer aktuellen Kontaktdaten.

Die ermäßigten Kursgebühren lt. Sprachenprogramm stehen Schülern, Studierenden, Au Pairs, ALRG II Empfängern und Dortmund-Pass-Inhabern zur Verfügung. Bitte reichen Sie hierfür bei der Anmeldung Ihren entsprechenden Ermäßigungsnachweis mit ein.

Die Gebühren für Sprachkurse oder Cambridge English Prüfungen und sind bei Bestätigung oder Teilnahme zu entrichten. Prüfungsgebühren für DaF-Prüfungen sind bei der Anmeldung zu entrichten.

Die Zahlung kann per Überweisung, vor Ort in Bar oder per EC Karte erfolgen. Lastschrift-Einzugsermächtigungen können auf der Rückseite der Anmeldekarte oder im Kurs-Finder auf der Homepage erteilt werden. Unsere Bankverbindung finden Sie im Impressum.

Eine Normalgruppe besteht ab sieben Teilnehmern. Sollte die Teilnehmerzahl bei Kursbeginn geringer sein, kann eine Kleingruppe gebildet werden. In diesem Falle wird mit der Kursgruppe eine Verkürzung der Unterrichtsstundenzahl oder eine anteilige Erhöhung der Kursgebühren abgestimmt. Die entsprechenden Kleingruppenpreise finden Sie in unserem Kurs-Finder auf unserer Homepage.

Jeder Teilnehmer kann sich bis 10 Tage vor Kursbeginn kostenfrei abmelden. Für Teilnehmer der DaF-Intensivkurse (Deutsch als Fremdsprache) gelten die gesonderten Teilnahmebedingungen unter § 8 unser AGBs.

In der Regel findet in den Schulferien oder an Brückentagen kein Unterricht statt.

Alle Teilnehmer erhalten zum Ende des Semesters eine Teilnahmebescheinigung. Um ein externes Zertifikat in Deutsch, Englisch oder Spanisch zu erhalten, können Sie bei uns eine separate Sprachprüfung ablegen.

Wir führen die telc (Deutsch als Fremdsprache), Cambridge English und DELE (Spanisch) Prüfungen durch. Mehr Informationen zu unseren angebotenen Sprachprüfungen.

Ja! Unser Einzelunterricht ist nicht auf den Sprachen im Programm limitiert und wird i.d.R. mit Muttersprachlern durchgeführt. Kontaktieren Sie uns gerne für ein entsprechendes Angebot!

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren unter 0231-838 00 0 oder info@auslandsgesellschaft.de

    Mit dem Absenden des Formulares akzeptieren Sie unsere AGB und Datenschutzerklärung. By submitting you accept our terms and conditions as well as our privacy statement.


     

    Impressum der Auslandsgesellschaft.de

    Dienstanbieter:
    Auslandsgesellschaft.de gGmbH
    Steinstraße 48
    44147 Dortmund

     

    Postanschrift:
    Postfach 10 02 29
    44002 Dortmund

    Telefon: 0231-838 00 0
    Fax: 0231-838 00 75

    E-Mail: info@auslandsgesellschaft.de

    Öffnungszeiten der Auslandsgesellschaft

    Verantwortlich für den Inhalt dieser Webseite sowie allen Unterseiten und Angeboten im Sinne des §6 Teledienstgesetztes und des Medienstaatsvertrages der Länder sowie ViSdP ist der
    Geschäftsführer: Marc Frese | Klaus Wegener

     

    Kontoverbindung:
    Sparkasse Dortmund
    Kto. 001 187 732
    BLZ 440 501 99
    IBAN: DE25 4405 0199 0001 1877 32
    SWIFT/BIC: DORTDE33

    Handelsregister-Nr.: HRB24390, Amtsgericht Dortmund
    St.Nr.: 317 / 5942 / 2712