Auslandsgesellschaft.de bei Facebook besuchen

Sprachen lernen.

Hinweis
Unser Haus ist montags – donnerstags von 08:00 – 16:30 und freitags von 08:00 bis 16:00 Uhr nach Terminvereinbarung für Sie geöffnet! Bitte vereinbaren Sie vorher einen Termin:
Tel. 0231/838000 oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter info@auslandsgesellschaft.de. Bleiben Sie gesund!

Es gibt noch freie Plätze in den Sprachkursen für Schülerinnen und Schüler! Sie finden die Kurse in unserem Kursfinder weiter unten auf der Webseite. Auch für das English-Camp sind noch Anmeldungen möglich! (09.08 – 14.08.2021, 445,00 € / 390,00 € für die ersten fünf Anmeldungen)
Info & Anmeldung: Nina Macioch, fon: 0231 . 838 00 52, mail: macioch@auslandsgesellschaft.de / Dominic Melang, fon: 0231 . 838 00 38, mail: melang@auslandsgesellschaft.de

Jetzt erhältlich: Das neue Sprachenprogramm für das zweite Halbjahr!

Neu: Deutsch-Intensivkurse online bei der Auslandsgesellschaft
Trotz Corona: Weiterkommen im Studium und Beruf
Während der nächste Lockdown vor der Tür steht, die Ausgangssperre beschlossen und das Tragen der FFP-2 Masken zur Pflicht wird, beginnt bei der Auslandsgesellschaft in dieser Woche das neue Semester. Diesmal allerdings finden die Sprachkurse digital statt. Vorreiter sind die Deutsch-Intensivkurse, die den Teilnehmern das gleiche Zeugnis bescheinigen, wie die Kurse in Anwesenheit. Das heißt: Die Dozenten sitzen an ihren Schreibtischen und die Studenten haben die Chance, von zuhause aus Deutsch intensiv zu lernen. Inhaltlich unterscheiden sich die Online-Kurse nicht. Die Lehrwerke sind auf der Lernplattform integriert. Audio, Video, Chat, Übungen, Tests, Gespräche und natürlich Hausaufgaben – eigentlich alles wie immer, nur eben von zu Hause aus. Wer diese Zeit der Corona-bedingten Einschränkungen für seinen Beruf oder Studium nutzen will, der kann dies ab sofort tun. Auch in die bereits angelaufenen Kurse kann man noch einsteigen. Bei Bedarf werden zusätzliche Kurse eingerichtet.
Info & Anmeldung: Christanna Charmpa, fon: 0231 . 838 00 93, mail: charmpa@auslandsgesellschaft.de

Kursfinder

Über dieses Modul können Sie die Kurse anhand der vorausgewählten Sprache finden.

„Besonders wichtig sind die persönlichen Kontakte und der vertrauensvolle Umgang miteinander“ – Ein Interview zum Thema „Partnerschaft der IHK zu Dortmund mit der IHK zu Rostow am Don“ mit Roland Kussel

Wie und wann ist die Partnerschaft zur IHK zu Rostow am Don entstanden?

Im Rahmen der Städtepartnerschaft zwischen Rostow und Dortmund kam es im Oktober 1992 zu einem Treffen mit Vertretern der IHK zu Rostow in der IHK zu Dortmund. Die IHK zu Rostow befand sich zu dem Zeitpunkt noch im Aufbau und interessierte sich stark für die Arbeit und Funktion einer deutschen Industrie- und Handelskammer. In diesem Gespräch sagte die IHK zu Dortmund ihre Unterstützung, beispielsweise durch den Austausch von Praktikanten, zu. Dieses Gespräch war der Grundstein der bis heute anhaltenden Partnerschaft. In 1997 wurde auch noch ein formales Abkommen unterzeichnet.

Worin äußert sich die Partnerschaft genau?

Insbesondere in der Aufbauphase der IHK zu Rostow kam es zum regelmäßigen Austausch von Mitarbeitern und der Organisation von gemeinsamen Veranstaltungen und Delegationsreisen. Im Laufe der Jahre hat sich die IHK zu Rostow zu einer der bedeutendsten russischen Industrie- und Handelskammern entwickelt und setzt sich heute sehr erfolgreich für alle Belange der Unternehmen im Süden Russlands ein. Inzwischen hat die Intensivität der Zusammenarbeit nachgelassen. Der letzte Besuch fand im Rahmen des 150-jährigen Jubiläums der IHK zu Dortmund statt – das war 2013.

Wie profitieren deutsche und russische Unternehmer von der Partnerschaft der IHK zu Dortmund mit der IHK zu Rostow am Don?

Im Rahmen von Treffen zwischen Unternehmern aus beiden Städten konnten Kontakte geknüpft und Erfahrungen ausgetauscht werden. Gerne stehen beide IHKs für die Mitgliedsunternehmen aus den Partnerkammern als Ansprechpartner zur Verfügung. Da deutsche Unternehmen ihr Engagement eher überregional in Russland ausrichten, ist aber die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer ebenso als wichtiger Ansprechpartner zu benennen.

Thema Ausbildung: Gibt es in diesem Bereich eine Kooperation?

Die duale Berufsausbildung in Deutschland hat sich bewährt und internationale Anerkennung gefunden. In zahlreichen Ländern – auch Russland – gibt es Initiativen, dieses Modell in geeigneter Form zu übernehmen. Die IHK zu Dortmund unterstützt aktiv solche Projekte in China, Spanien und Lettland.

Sind künftige gemeinsame Projekte geplant?

Gegenwärtig nicht.

Sind Sie schon selbst in Russland gewesen? Was schätzen Sie an Russland?

Ich selbst war schon sehr oft in Russland und habe beispielsweise Unternehmerdelegationen nach Rostow, Samara und Nishnij Nowgorod begleitet. Das Land beeindruckt mich hinsichtlich der Größe von Europa bis zum Fernen Osten mit ganz unterschiedlichen Klima- und Zeitzonen. Außerhalb der großen Städte erwartet einen die ursprüngliche Natur. Die Menschen habe ich als sehr herzlich und ebenso gastfreundlich kennengelernt.

Gibt es Unterschiede (oder Gemeinsamkeiten) zwischen Russen und Deutschen darin, wie sie Geschäfte führen?

Aus meiner Sicht gibt es keine großen Unterschiede. Besonders wichtig sind die persönlichen Kontakte und der vertrauensvolle Umgang miteinander. Dabei sollte man aber die Vertragsgestaltung und kaufmännische Gepflogenheiten nicht aus dem Blick verlieren.

Wie würden Sie Ihre persönliche Erfahrung mit russischen Unternehmen beschreiben?

Russische Unternehmen interessieren sich sehr für eine Zusammenarbeit mit deutschen Unternehmen. Wenn der erste persönliche Kontakt hergestellt ist, kann sich daraus eine lang anhaltende, gute Geschäftsbeziehung ergeben. Dabei hilft es, dass deutsche Produkte in Russland hoch geschätzt werden. Allerdings muss man etwas Geduld mitbringen.

Wirkt sich der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine auf die Partnerschaft aus?

Die Region Rostow am Don ist stark betroffen, da sich das Krisengebiet in unmittelbarer Nachbarschaft befindet. Auf unsere Partnerschaft hat das keinen Einfluss. Allerdings haben die Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern wegen der Sanktionsmaßnahmen insgesamt stark nachgelassen. Davon sind Unternehmen in beiden Ländern, je nach Branche, mehr oder weniger stark betroffen.

Wie sehen Sie das Verhältnis von Deutschen und Russen in 5/10 Jahren?

Das Verhältnis war immer wieder von Höhen und Tiefen geprägt. Ich persönlich gehe davon aus, dass es auch für die aktuell verfahrene Lage eine politische Lösung geben wird. Wichtig ist es, gerade in der gegenwärtig schwierigen Zeit die persönlichen Kontakte und Freundschaft zu pflegen. Dann werden wir in Zukunft noch besser zusammenarbeiten,  als wir es in der Vergangenheit bereits getan haben.

Roland Kussel ist Referent der IHK zu Dortmund.

Wir bieten eine Vielfalt an Sprachkursen an:

– regelmäßigen Kurse am Wochenende, vormittags und abends.

– Intensivkurse in den Ferien und am Wochenende für Bildungsurlauber, Schüler, ältere Mitbürger und Sprachinteressenten

– allgemeinbildende Sprachkurse und Prüfungsvorbereitungskurse (Cambridge English Exams und der TELC GmbH)

Der Gemeinsame Europäischer Referenzrahmen für Sprachen (GER) teilt Kenntnisse von Lernern in sechs aufsteigende Niveaustufen ein: A1, A2, B1, B2, C1, und C2.

Eine kurze Beschreibung jeder Stufe finden Sie hier: Wikipedia – Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen. Gerne können Sie in unserem Institut einen kostenfreien Einstufungstest in den Sprachen Deutsch, Englisch, Italienisch und Spanisch während unserer Öffnungszeiten ablegen. Bitte planen Sie ca. 30 Minuten dafür ein.

Wenn Sie unsicher sind in welchen Kurs Sie passen, können Sie gerne unentgeltlich zur Probe einen Kurs besuchen bevor Sie sich verbindlich anmelden. Für die Vereinbarung einer Probestunde, sprechen Sie uns bitte an.

Für eine Anmeldung können Sie eine Anmelde-Karte oder den Kurs-Finder auf unserer Homepage nutzen. Zur gegenseitigen Planungssicherheit, bitten wir um eine Anmeldung mindestens 2 Wochen bevor Kursbeginn.

Sobald die Mindestteilnehmerzahl von sieben Anmeldungen erreicht ist, bestätigen wir den Kurs per Email oder SMS. Dies erfolgt spätestens eine Woche vor Kursbeginn. Schülerkurse in den Ferien und Sprachprüfungen (Cambridge English Exams) werden gesondert per Post bestätigt. Wir bitten daher um die korrekte Angabe Ihrer aktuellen Kontaktdaten.

Die ermäßigten Kursgebühren lt. Sprachenprogramm stehen Schülern, Studierenden, Au Pairs, ALRG II Empfängern und Dortmund-Pass-Inhabern zur Verfügung. Bitte reichen Sie hierfür bei der Anmeldung Ihren entsprechenden Ermäßigungsnachweis mit ein.

Die Gebühren für Sprachkurse oder Cambridge English Prüfungen und sind bei Bestätigung oder Teilnahme zu entrichten. Prüfungsgebühren für DaF-Prüfungen sind bei der Anmeldung zu entrichten.

Die Zahlung kann per Überweisung, vor Ort in Bar oder per EC Karte erfolgen. Lastschrift-Einzugsermächtigungen können auf der Rückseite der Anmeldekarte oder im Kurs-Finder auf der Homepage erteilt werden. Unsere Bankverbindung finden Sie im Impressum.

Eine Normalgruppe besteht ab sieben Teilnehmern. Sollte die Teilnehmerzahl bei Kursbeginn geringer sein, kann eine Kleingruppe gebildet werden. In diesem Falle wird mit der Kursgruppe eine Verkürzung der Unterrichtsstundenzahl oder eine anteilige Erhöhung der Kursgebühren abgestimmt. Die entsprechenden Kleingruppenpreise finden Sie in unserem Kurs-Finder auf unserer Homepage.

Jeder Teilnehmer kann sich bis 10 Tage vor Kursbeginn kostenfrei abmelden. Für Teilnehmer der DaF-Intensivkurse (Deutsch als Fremdsprache) gelten die gesonderten Teilnahmebedingungen unter § 8 unser AGBs.

In der Regel findet in den Schulferien oder an Brückentagen kein Unterricht statt.

Alle Teilnehmer erhalten zum Ende des Semesters eine Teilnahmebescheinigung. Um ein externes Zertifikat in Deutsch, Englisch oder Spanisch zu erhalten, können Sie bei uns eine separate Sprachprüfung ablegen.

Wir führen die telc (Deutsch als Fremdsprache), Cambridge English und DELE (Spanisch) Prüfungen durch. Mehr Informationen zu unseren angebotenen Sprachprüfungen.

Ja! Unser Einzelunterricht ist nicht auf den Sprachen im Programm limitiert und wird i.d.R. mit Muttersprachlern durchgeführt. Kontaktieren Sie uns gerne für ein entsprechendes Angebot!

Wenn Sie noch Fragen haben, können Sie uns gerne kontaktieren unter 0231-838 00 0 oder info@auslandsgesellschaft.de

    Mit dem Absenden des Formulares akzeptieren Sie unsere AGB und Datenschutzerklärung. By submitting you accept our terms and conditions as well as our privacy statement.


     

    Impressum der Auslandsgesellschaft.de

    Dienstanbieter:
    Auslandsgesellschaft.de gGmbH
    Steinstraße 48
    44147 Dortmund

     

    Postanschrift:
    Postfach 10 02 29
    44002 Dortmund

    Telefon: 0231-838 00 0
    Fax: 0231-838 00 75

    E-Mail: info@auslandsgesellschaft.de

    Öffnungszeiten der Auslandsgesellschaft

    Verantwortlich für den Inhalt dieser Webseite sowie allen Unterseiten und Angeboten im Sinne des §6 Teledienstgesetztes und des Medienstaatsvertrages der Länder sowie ViSdP ist der
    Geschäftsführer: Marc Frese | Klaus Wegener

     

    Kontoverbindung:
    Sparkasse Dortmund
    Kto. 001 187 732
    BLZ 440 501 99
    IBAN: DE25 4405 0199 0001 1877 32
    SWIFT/BIC: DORTDE33

    Handelsregister-Nr.: HRB24390, Amtsgericht Dortmund
    St.Nr.: 317 / 5942 / 2712